Judojahr 2023 - Judoclub Tiroler Oberland

Direkt zum Seiteninhalt


Judojahr 2023




Von 28.-30. Dezember durften wir am ersten Trainingslager in Kufstein teilnehmen. Für die meisten war es eine ganz neue Erfahrung. Andere Partner, Techniken und Trainer gaben den jungen Judokas unseres Vereines einen Einblick in die Vielfalt des Judosports.
Am 02. Dezember fand das alljährliche Nikoloturnier in Wattens statt und wir nahmen mit respektablen 16 Startern teil. Da es sich um ein Anfängerturnier handelt ist es perfekt für die jungen Judokas um bei den Wettkämpfen Fuß zu fassen.

1. Platz: Mia Jovanovic
2. Platz: Paul Haselwanter // Simon Bock // Pius Konrad
3. Platz: Ben Christanell // Isabella Auer // Alissa Fürrutter // Elia Maurer // Felix Pittracher
Weitere Plätze:  Zoe Lehr // Livia Staggl // Alexander Bock // Mia Staggl // Raphael Praxmarer // Fynn Grüner // Maximilian Groß

Wir gratulieren allen Kämpfern zu ihren Platzierungen!
An jenem Sonntag fand das die Tiroler Mannschaftsmeisterschaft der U14 in Fieberbrunn statt, und der Judoclub Tiroler Oberland präsentierte sich mit einer 5-köpfigen Mannschaft. Die Starter waren Fynn Grüner, Ben Christanell, Simon Bock, Felix Pittracher und Andreas Kieninger.
In den verschiedenen Gewichtsklassen erkämpften sich die Judokas als Mannschaft den vierten Platz. Bei diesem Turnier lautete das Motto: „Einer für Alle“, da ein Sieg bei einem Mannschaftsturnier für die gesamte Mannschaft gilt. Mit Stolz erfüllt uns, dass man erfolgreich eine Mannschaft stellen konnte. Herausragender Zusammenhalt in der Mannschaft stärkte während dem Turnier das ganze Team.
Wir sind sehr stolz auf all seine Judokas, dass wir über Mitglieder vefügen, die immer wieder motiviert an Turnieren teilnehmen.
Am 04. November durften wir mit einer kleinen Mannschaft nach Matrei in Osttirol fahren. Das Anton Walder Gedenkturnier ist ein internationales Turnier mit Startern aus allen umliegenden Ländern.
Deshalb freut es uns ganz besonders, dass wir mit Simon Bock einen zweiten Platz erreichen konnten. Unsere anderen Starter konnten aber auch ohne Top3-Platzierung gute Kämpfe abliefern.
Vom 27.10.23 auf den 28.10.23 fand unser Trainingslager inkl. Übernachtung in unserem Dojo statt. Mit einer Rekordteilnehmerzahl von 36 Kindern und Jugendlichen konnten wir dieses Event bereits zum dritten Mal durchführen. Das Trainingslager ist immer ein Highlight für unsere jungen Vereinsmitglieder und bietet sich als großartige Gelegenheit für Teambuilding an. Weiters dient es als Intensivtraining für die kommende Turnierzeit. Wir möchten allen für ihre Teilnahme danken und freuen uns schon auf das nächste Trainingslager.
Am 08.10.23 fand die zweite Runde des Tirolcups in Kirchberg statt. Der JC - Tiroler Oberland konnte sich behaupten und einige Stockerlplätze erringen.

Darunter Ben Christanell mit dem 1. Platz, Alissa Fürruter und Efe Soysal je mit dem 2. Platz und Isabella Auer, Simon Bock und Fynn Grüner je mit dem 3. Platz.
Am 14.09.23 sind wir in die neue Judosaison gestartet mit einem neuen Training für unsere jüngsten Mitglieder. Die neuen Trainingszeiten findet man hier: Trainingszeiten
Wir hoffen unsere Judokas haben erholsame Sommerferien genossen und wünschen ihnen einen guten Start in die Trainingsroutine.
Noch vor dem offiziellen Trainingsstart am 14.09.2023 fanden die ausstehenden Gürtelprüfungen bis gelb/orange statt. Zudem gab es je eine Prüfung zum Orange-, Orange/Grün- und Grüngurt. In Praxis und Theorie mussten sich unsere Judokas unter den strengen Blicken der Prüfer beweisen.
Am Ende durften sich aber alle über einen neuen Gürtel freuen.
Kurz vor Ende der Sommerpause, unternahm ein Teil der Erwachsenen am 02. September eine gemeinsame Bergtour auf den hinteren Scharnitzkopf.
Auch der JC - Tiroler Oberland konnte vertreten durch Efe Soysal beim Trainingslager in Matrei dabei sein. Das Training wurde von der steirischen Landestrainerin Kristina Vršič geleitet.
Der Judoclub Tiroler Oberland war dieses Jahr beim alljährlichen Stadtfest mit voller Begeisterung dabei. Neben einer einladenden Atmosphäre bot der Judoclub den Besuchern des Festes auch eine kulinarische Überraschung. Wir hatten einen eigenen Stand mit einer exquisiten Auswahl an Weinen eingerichtet.
Die Besucher hatten die Möglichkeit verschiedene Weinsorten zu probieren und sich von uns über die Herkunft und Besonderheiten der einzelnen Weine beraten zu lassen. An der Front natürlich unser Obmann und Sommelier Richard Aichwalder. Es war eine großartige Gelegenheit, sowohl den Judoclub als auch die Welt des Weins kennenzulernen.
Wir freuen uns bereits auf das nächste Stadt(-platz)fest
Am vergangenen Wochenende fand das alljährliche Vereinsturnier des Judoclub Tiroler Oberland statt. Dieses Turnier ist ein bedeutendes Ereignis für den Verein und alle Judokas aus dem Verein können ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen und sich untereinander messen. In diesem Jahr konnten sich gleich mehrere Athleten durch ihre Leistungen besonders hervortun.
Gratulation!
Wieder einmal hielt der Judoclub Tiroler Oberland seine Gürtelprüfungen ab. Die Kinder mussten sich in verschiedensten Techniken am Boden und im Stand beweisen. Auch ein gewisses Maß an theoretischen Kenntnissen im Judo waren erforderlich.

Am Ende durften sich alle Kinder über einen neuen Gürtel freuen. Wir gratulieren unseren 24 jungen Judokas aus ganzem Herzen!
Am vergangenen Wochenende fand das 11. Messestadt Turnier in Dornbirn statt, und der Judoclub Tiroler Oberland präsentierte sich mit einer 17-köpfigen Mannschaft. In den verschiedenen Alters- und Gewichtsklassen erkämpften sich die talentierten Judokas zahlreiche Stockerlplätze. Besonders bemerkenswert war die großartige Leistung von Alexander Bock, der sich den zweiten Platz sichern konnte. Nicht zu vergessen sind die beachtlichen Erfolge von Bruno Aichwalder, Nina Bock, Maximilian Groß, Hanna Krajic, Zoe Lehr und Pius Konrad, die jeweils den dritten Platz erzielten.
Mit Stolz erfüllt den Judoclub Tiroler Oberland nicht nur der sportliche Erfolg, sondern auch die Tatsache, dass 17 Judokas an diesem Wochenende teilnahmen, von denen sechs zum ersten Mal an einem Wettkampf teilnahmen. Herausragender Zusammenhalt und Teamgeist in der Mannschaft beflügelte während dem Turnier die gesamte Gruppe.

Der Judoclub Tiroler Oberland ist überaus stolz auf all seine Judokas, die an diesem Turnier teilgenommen haben, und freut sich bereits auf weitere zukünftige Erfolge.
Am 20. Mai 2023 wurde mit dem Talentetag ein weiteres Highlight für den Tiroler Judonachwuchs in Imst veranstaltet.

Ca. 70 Kinder aus fast allen Tiroler Judovereinen trafen sich um gespannt den Österreichischen Nachwuchstrainern zu zuhören. Ganz besonders war dabei, dass der brasilianische Olympia Medaillengewinner und mehrfacher Sieger auf höchstem Niveau Filipe Kitadai sein Wissen weiter gab.

Es freut uns sehr, dass auch von uns 13 Kinder voll motiviert bei den Sporttestungen, Techniktraining und Randoris dabei waren.
Danke an Judo Austria und im Besonderen an Michael Winkler für diese tolle Möglichkeit!
Nach einer dreijährigen Pause wurde gestern der Tirolcup wieder gestartet. Bei dem zweiteiligen Turnier konnten sich von uns 11 Kämpfer mit ca 100 Teilnehmern aus Tirol und Kärnten matchen.
Dabei erreichten wir hervorragende drei 2te Plätze und drei 3te Plätze. Wir freuen uns schon auf den zweiten Teil in Fieberbrunn und die ein oder andere Revanche.



Am Samstag, den 06. Mai 2023, fand die Jahreshauptversammlung des Judoclubs Tiroler Oberland statt. Die Versammlung, die im Gasthaus Neuner abgehalten wurde, war gut besucht und bot den Mitgliedern die Gelegenheit, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen, den Vorstand neu zu wählen und gemeinsam einen angenehmen Abend zu verbringen.


Zusammen mit über 35 anderen Imster Vereinen durften wir über 1 Tonne Müll und einige andere kuriose Abfallstücke aus dem Imster Gemeindegebiet sammeln.
Schön, dass sich über 500 Teilnehmer gemeinsam Zeit nehmen für ein sauberes Zuhause.


Am 23. April 2023 fand in Tirol die Judo Landesmeisterschaft statt. Der Judoclub Tiroler Oberland konnte dabei mit einer starken Mannschaft aufwarten und zahlreiche Erfolge verbuchen.

In den verschiedenen Altersklassen konnten die Judokas einige Stockerlplätze erringen. Besonders erfreulich war der Titelgewinn von Max Staggl, der sich damit zum Tiroler Meister in seiner Gewichtsklasse krönte. Doch auch Alissa Fürrutter, Aylin Aniballi und Simon Bock konnten mit ihrem Kampfgeist überzeugen und den 2. Platz erkämpfen. Maya Plangger und Efe Soysal erreichten jeweils den 3. Platz.

Der Judoclub Tiroler Oberland ist stolz auf seine erfolgreichen Judokas und freut sich auf weitere Erfolge in der Zukunft.


Am 10. April 2023 konnten wir beim 28. internationalen ASVÖ Osterpokalturnier und 1. Walter Gasteiger Gedenkturnier teilnehmen. Unsere Kids haben sehr wacker in der U12 und U14 mitgekämpft.

Insgesamt waren ca. 350 Judokas von zahlreichen Vereinen aus Österreich, Deutschland, Niederlanden, Ungarn, Tschechien, Italien und Kroatien vertreten.

Bravo!!!



Am 06. April 2023 unternahm unser Verein einen Ausflug ins Kino. John Wick 4 ist für jeden Judoka ein absolutes Muss. Die ganze Filmreihe zeigt sehr viele tolle Judotechniken.



Beim Training am 10.03.2023 konnten wir die neue Sponsorenwand einweihen.
Unser Dank geht an unsere Sponsoren, die unseren Verein unterstützen.




Im Februar konnten sich 13 Kinder unter 7 Jahren über den Abschluss eines Präjudo-Kurses freuen. Bei diesem Kurs konnte den motivierten Jungathleten das richtige Fallen beigebracht werden. In diesem Alter ist Spaß wichtig, deshalb wurden die Übungen besonders spielerisch gestaltet. Auf dem Bild sieht man Dietmar Staggl und Barbara Venier mit den Teilnehmern nach der Urkundenverteilung.
Am 22. Jänner 2023 konnte sich der Verein für fünf Judokas freuen. Sie schlossen eine Ausbildung, welche pädagogische und sportspezifische Aspekte enthält, ab.
Diese Ausbildung ist für das selbständige Koordinieren von Judogruppen notwendig. Wir freuen uns über die Verstärkung im Trainerteam!
Gratulation!
Zurück zum Seiteninhalt