Die erste Klubmeisterschaft - Judoclub Tiroler Oberland

Direkt zum Seiteninhalt
Die erste Klubmeisterschaft

Nach hartem Training wurden am 24. September 1966 die ersten Klubmeisterschaften des jungen Judoclubs von Imst in zwei Gewichtsklassen im Imster Pfarrsaal ausgetragen. Die Zuschauer, unter ihnen die Stadträte Krabichler und Walch, gewannen alsbald den Eindruck, dass hier ein harter, aber fairer Sport betrieben wird, der vom Ausführenden viele Voraussetzungen fordert. Gendarmerierevierinspektor Alfons Lair, Judolehrer im Innenministerium, fungierte als Kampfrichter. Er war es auch, der die Sportler in relativ kurzer Zeit auf diesen Leistungsstandart brachte.
In der Schwergewichtsklasse siegte Tummler vor Pollhammer und Schubert; in der Leichtgewichtsklasse kam Merringer vor Bubik und Zoller auf den ersten Platz.
Das Gelingen dieser Veranstaltung ist nicht zuletzt der umsichtigen Führung des Vorstandes mit Obmann Stefan Auer, Schriftführer Fachlehrer Franz Jürgen und dem Kassier Jürgen Ruetz zu verdanken.
Der Sinn der Veranstaltung lag nicht nur darin, Sieger zu ermitteln, sondern dem Publikum, besonders der Jugend, einen Sport vor Augen zu führen, der einerseits Zerstreuung, Entspannung und Freude schenkt, andererseits Geist und Körper in seiner Kraft und Geschicklichkeit harmonisch für den sportlichen Wettkampf wie für die Notwehr ertüchtigt.

Der Vorstand des Judoclub´s Tiroler Oberland möchte alle Sportbegeisterte und Interessierte am Samstag, den 04. Juli 2015 ab 10:30 Uhr zur Vereinsmeisterschaft in der Trainingshalle in der Neuen Mittelschule Imst Unterstadt einladen.

Zurück zum Seiteninhalt